...denn Trauer hat heilende Kraft

Leben ohne dich - Auszeit für Trauernde
04.12. – 06.12.2020
ZIST Penzberg

Wir wollen uns vorbereiten und stark machen für Weihnachten – das große Fest der Familie.
Gerade zu diesem Fest spüren wir die Sehnsucht nach unseren geliebten Menschen und unseren großen Verlust ganz besonders. Mit viel Wärme, Achtsamkeit und Zuwendung wollen wir Licht und Hoffnung schöpfen für die bevorstehende Weihnachtszeit.
Wir wollen uns Raum geben, uns dem zu öffnen, was uns in dieser Zeit besonders bewegt und belastet.
Durch das gegenseitige Verständnis und die Anerkennung in den Gesprächsrunden, durch Rituale und angeleitete Übungen werden wir Kraft und Vertrauen schöpfen, um gestärkt in die Advents- und Weihnachtszeit gehen zu können. Auch wir tragen ein Licht in uns!

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail 0172-8160448

Anmeldung unter https://www.zist.de/de/veranstaltung/selbsterfahrung/leben-ohne-dich-0)

Mehr lesen...
Die Adventszeit ist häufig besonders schwierig für diejenigen, die einen geliebten Menschen verloren haben: Weihnachtsdeko überall, Plätzchen-Duft, Weihnachtslieder in der Luft. Alle bereiten sich auf das große Familienfest vor. Aber man kann sich nicht mitfreuen, denn der geliebte Mensch fehlt.
An diesem Wochenende gönnen wir uns in der ruhigen Atmosphäre des ZIST eine Auszeit von allen Verpflichtungen und von vorweihnachtlicher Stimmung. Trauernde, die einen geliebten Menschen durch Unfall, Krankheit, Suizid oder ein anderes Ereignis verloren haben, finden hier Unterstützung auf ihrem individuellen Weg durch die Trauer. Im schützenden Raum einer Gemeinschaft von Betroffenen können Erinnerungen geteilt werden, es ist Zeit Atem zu holen, Kraft zu schöpfen und neue Lebensperspektiven sichtbar machen. Denn Trauern hat heilende Kraft!

Mit unserem geliebten Menschen im Herzen nehmen wir uns Zeit bei uns selbst anzukommen, und den Frieden und die Stille dieses wunderbaren Ortes zu genießen. Regenerative Körper- und Atemübungen speziell für Trauernde aus Yoga und Qi Gong, einfache, geführte Meditationen, sowie verschiedene Übungen und Techniken aus der Stress- und Traumabewältigung unterstützen Körper, Seele und Geist dabei, nachhaltig wieder in Balance zu kommen.
Ruhe finden, Atem holen, Kraft schöpfen

Vielleicht liegt der Tod schon Jahre zurück, vielleicht erst einige Wochen, vielleicht war es wegen der Beschränkungen in der Corona-Krise nicht möglich, gebührend Abschied zu nehmen. Nichts ist, wie es einmal war. Unser Umfeld jedoch scheint dieses traurige Ereignis meist längst vergessen zu haben oder wohlmeinende Therapeuten empfehlen uns, doch endlich loszulassen. Aber darum geht es nicht. Vielmehr geht es darum, die geliebten Verstorbenen als kostbare und nachhaltige Erinnerung der gemeinsam erlebten Zeit zu ehren und einen guten Platz für sie in unserem Leben zu finden. Anerkennen statt verdrängen, da sein lassen statt bekämpfen, integrieren statt loslassen.