Heilende Kloster-Auszeit für trauernde Elternpaare

Zeit für Heilung, Zeit für Hoffnung, Zeit für uns.
18.08. – 20.08.2023
Kloster Bernried am Starnberger See

Dieses Seminar richtet sich an Elternpaare, die sich auf einem gemeinsamen Trauerweg befinden.

Paare begegnen Paaren, die keinen Wert auf "Small-Talk" legen, Väter begegnen Vätern, denen man nichts erklären muss, Mütter begegnen Müttern, die einfach nur zuhören. Niemand fragt, ob es jetzt endlich wieder besser geht.

In der heilsamen Umgebung des Klosters Bernried, fernab des Alltags, bietet sich Gelegenheit, sich Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, neue Anregungen für ein Miteinander in der Trauer zu erhalten, um damit die Liebe zu pflegen und zu erweitern.

Mit unseren geliebten Kindern im Herzen gönnen wir uns eine etwas andere Auszeit. Denn neben dem wohltuenden Austausch mit Betroffenen hat auch die schöne Umgebung rund um den Starnberger See eine ganz eigene, heilsame Wirkung. Das Kloster Bernried besitzt ein eigenes Seegrundstück mit Liegewiese und Holzsteg – gemeinsamen sommerlichen Badefreuden steht also nichts im Wege.

Und diejenigen, die schon einmal an einem solchen Wochenende teilgenommen haben wissen, dass in unserer Gemeinschaft von betroffenen Elternpaaren in kurzer Zeit etwas ganz Besonderes entsteht - ein heilsames Miteinander und tiefe Freundschaften, die die Zeit überdauern.

Teilnehmerstimmen Paarseminar 2020

Harald, Vater von Helena, die sich im Altern von 24 Jahren das Leben genommen hat
Besonders gut hat es mir getan, andere betroffenen Elternpaare, und vor allem andere Väter zu treffen und mich mit Ihnen auszutauschen. Und Isabel hat nicht zuviel versprochen: Wir haben neue Freunde gefunden, zwei Elternpaare, mit denen wir uns jetzt regelmäßig treffen. Wo ich einfach so sein kann wie ich will, und von meiner Helena erzählen kann, ohne dass jemand blöd schaut. Ich bin meiner Frau so dankbar, dass sie nicht locker gelassen hat, bis ich mitgekommen bin.

Julia, Mutter von Jasper, der nach 131 Minuten gestorben ist:
Durch die Gemeinschaft im Trauerseminar fühle ich mich nicht mehr wie ein Alien, sondern verstanden und zugehörig in meiner Trauer. Es war wohltuend, diese Erkenntnis gemeinsam mit meinem Partner bei diesem gut durchdachten, hilfreichen, stärkenden Seminar zu machen und gemeinsam unserem Sohn so nah zu sein. Es kehrt viel Ruhe bei dem Gedanken ein, dieses Seminar jährlich zu besuchen und zu wissen, dass wir uns und ihm diese Zeit schenken können.

Bitte rufen Sie mich gerne jederzeit an, wenn Sie Fragen haben.
Mobil: 0172 / 81 60 448
E-Mail: kontakt@isabel-schupp.de

Mehr lesen...

Ein Seminartag könnte exemplarisch so aussehen:

Gruppeneinheiten zu folgenden Themen:

  • Erinnerungen teilen
  • wie kann ich auf Unverständnis angemessen reagieren
  • Wohin mit meiner Wut?
  • Austausch Väter/Austausch Mütter
  • Was hilft mir, meinen Alltag zu bewältigen?
  • Reflexion Lebensweg-Trauerweg
  • Spirituelle Fragen
  • Thematische Spaziergänge in der Natur

Dazu kommen bei Bedarf:

  • Übungen zur Stressbewältigung (MBSR)
  • Trauma-Bewältigungsstrategien
  • Übungen zur Stärkung der Resilienz
  • Bewältigungsstrategien in Krisenzeiten
  • Inspiration für die Ausrichtung von Jahrestagen
  • Ressourcenübungen in der Natur

Nach der letzten Abendeinheit:

  • Zwangloser, familiärer Austausch bei einem guten warmen Getränk, oder auch einem Glas Wein oder Bier im Klosterstüberl.

Alle Angebote richten sich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmenden und werden während des Seminars entsprechend angepasst.

Leitung: Isabel Schupp, Trauerbegleitung, Trauerfachberaterin, betroffene Mutter
Michael Schiegerl, Trauerbegleitung, betroffener Vater

Seminargebühr inkl. Vollpension/ Kaffee und Kuchen pro Paar:
Mitglieder bei VE 745 Euro - Nichtmitglieder 795 Euro

Bitte beachten Sie unsere Stornobedingungen im Impressum. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung

Beginn: Freitag 14.00 Uhr
Ende: Sonntag ca.14.00 Uhr

In Kooperation mit Verwaiste Eltern und verwaiste Geschwister München e.V. / Verein für Trauerbegleitung