Einkehrtage im Kloster Bernried für Trauernde nach dem Tod eines Kindes

Zur Ruhe kommen, Resilienz stärken, Trauma verstehen
17.03. – 19.03.2023
Noch Anmeldungen möglich bis 6.2.23

In diesen Einkehrtagen im Kloster Bernried möchten wir Ihnen Werkzeuge an die Hand geben, um wieder Mut zu fassen und ihrem Leben, trotz ihrer Trauer und Ihres Schmerzes, wieder Lebendigkeit und Hoffnung zu verleihen.

Dafür stehen uns eine Vielfalt von Angeboten aus den Bereichen Trauerbewältigung, Resilienz, Achtsamkeit und Trauma-Heilung zur Verfügung:

  • Trauern und Erinnern als Balsam für unsere Seele
  • Impulse zur Stärkung der Resilienz
  • Hilfreiche Techniken für den Umgang mit traumatischen Erlebnissen
  • Sanfte Übungen aus Yoga und Qi Gong stärken und beruhigen unseren Körper

Resilienz steht für Widerstandskraft, Belastungsfähigkeit und Stabilität.
Resilienz reduziert das Risiko von Überforderung, Überbelastung und Resignation.
Resilienz fördert unsere Gesundheit und die Fähigkeit, mit herausfordernden Situationen gut umzugehen.

Trauma zu verstehen, ist ein erster wichtiger Schritt um die Erfahrungen, die uns hilflos und ohnmächtig gemacht haben, zu ordnen. Und es macht Sinn sich anzuschauen, wie Trauma-Verarbeitung funktioniert, um die angebotenen Übungen optimal nutzen zu können.

Achtsamkeit, Yoga und Qi Gong sind seit Jahrtausenden bekannt für Ihre wohltuende und heilende Wirkung. Der Geist wird ruhig, der Körper entspannt, Vertrauen, Zuversicht, innere Ruhe und Klarheit nehmen zu, Kraft und Lebensfreude werden stärker.

In diesem Seminar bieten wir Räume für Trauer und Erinnerungen an, aber auch heilsame Einheiten zur Stärkung unsere Resilienz, so wie alltagstaugliche Übungen aus der Trauma- und Stressbewältigung. Wir nehmen uns Zeit zur Ruhe zu kommen, entspannen Körper und Seele durch sanfte Atemübungen, und entwickeln wieder Kraft und Stärke durch ganz leichte Bewegungen aus Yoga und Qi Gong.

Und so entwickeln wir immer mehr die Fähigkeit, unser schweres Schicksal mit mehr Gleichmut und innerer Ruhe zu tragen, wir werden stabiler, unsere Kräfte nehmen zu und nicht jeder Windhauch kann uns umblasen.

Bitte rufen Sie mich gerne jederzeit an, wenn Sie Fragen haben.
Mobil: 0172 / 81 60 448
E-Mail: kontakt@isabel-schupp.de

Mehr lesen:

Wir, die wir unser geliebtes Kind verloren haben, tragen schwer: An unserem Schmerz, der ein Teil unseres Lebens geworden ist. An dem Unverständnis unserer Mitmenschen, das uns oft entgegengebracht wird. An den Sorgen um Geschwisterkinder oder andere Verwandte, die nun besonders unserer Aufmerksamkeit bedürfen. An den Anforderungen des Lebens, denn unser Lebensunterhalt will weiterhin verdient werden.

Wir sind traumatisiert, fühlen uns mutlos, erschöpft, manchmal vielleicht sogar lebensmüde. Wo soll die Kraft für den Tag nur herkommen? Wie sollen wir nur weiterleben?

Auch wir haben uns diese Fragen einmal gestellt, und stellen Sie uns immer wieder, denn auch wir haben unser geliebtes Kind verloren. Aber wir haben Antworten gefunden. Wir haben Wege gefunden, um trotz unseres schweren Schicksals, trotz der Trauer um unser Kind, wieder Kraft und Lebensfreude zu empfinden. Unsere Erfahrungen, die uns auf unserem Trauerweg begleitet und unterstützt haben, möchten wir gerne an Sie weitergeben.

Was passiert in einem Trauerseminar? Aus der modernen Trauerforschung wissen wir, wir können nicht zuviel trauern, nur zu wenig. Für die Trauer-Bewältigung und Trauma-Verarbeitung bieten wir, je nach Schwerpunkt und Länge unserer Seminare, verschiedene Übungseinheiten und Methoden an.
Ein Seminartag könnte exemplarisch so aussehen:

Vor dem Frühstück:

Achtsame, sehr einfache Körper- und Atemübungen aus Yoga und Qi Gong 

Gruppeneinheiten zu folgenden Themen:

Erinnerungen an meinen geliebten Menschen
Schwierige Gefühle in der Trauer
Was hilft mir, meinen Alltag zu bewältigen?
Hilfreiche Rituale in der Trauer
Reflexion Lebensweg-Trauerweg
Thematische Spaziergänge in der Natur

Dazu kommen:

Entspannungsübungen zur Stressbewältigung (MBSR/MSC)
Atemübungen
Leichte geführte Meditationen
Trauma-Bewältigungsstrategien
Übungen zur Stärkung der Resilienz
Bewältigungsstrategien in Krisenzeiten
Ressourcenübungen in der Natur

Und – wir werden die Stille und die Ruhe im Kloster genießen, am Starnberger See entlang spazieren, ausruhen, Kuchen essen, und die Abende bei einem guten warmen Getränk, oder auch einem Glas Wein oder Bier im gemütlichen Klosterstüberl ausklingen lassen.

Alle Angebote richten sich nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmenden und werden während des Seminars entsprechend angepasst.

Dieses Angebot richtet sich an verwaiste Eltern, Großeltern, erwachsene Geschwister und an andere Trauernde aus dem Familienkreis. Es sind keine Voraussetzungen nötig.

Leitung: Isabel Schupp, Trauerfachberaterin, Trauerbegleitung, betroffene Mutter, MBSR Lehrerin, MSC Trained Teacher, Psychologische Beraterin, Personal Coach

Birgit Schuder, Therapeutin für Traumabewältigung i.A., Trauerfachberaterin,Trauerbegleitung, Heilpraktikerin, betroffene Mutter

Seminargebühr inkl. Vollpension

398 € für Mitglieder von Verwaiste Eltern München e.V.
455 € für Nicht-Mitglieder
Diese Gebühren könnten auf Grund der Wirtschaftlage noch schwanken.
Bitte beachten Sie unsere Stornobedingungen im Impressum. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung

Beginn: Freitag um 14.00 Uhr
Ende: Sonntag gegen 14 Uhr

In Kooperation mit Verwaiste Eltern und verwaiste Geschwister München e.V. / Verein für Trauerbegleitung

Wenn es Ihnen aus finanziellen Gründen nicht möglich sein sollte, an der Trauer-Auszeit teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an uns; wir versuchen dann eine gute Lösung zu finden.